Ortsverein
Baltmannsweiler

Erfolgreicher Tag für unsere Jugendrotkreuzler beim Wettbewerb.

Mit insgesamt 17 Kindern und 6 Betreuern starteten wir am Samstag, den 21.04.2018 beim Kreisentscheid des Jugendrotkreuzes in Wernau. Unsere jüngsten Gruppen aus Baltmannsweiler und Lichtenwald bildeten 2 Gruppen und starteten gegeneinander in der Bambini Kategorie.

Die Allerkleinsten, die roten mutigen Retter hatten die Nase vorne und haben sich somit für den Landeswettbewerb in Freudenstadt im Juni qualifiziert. Unsere mittlere Gruppe, die Blaulicht – Gang, startete in ihrer Altersklasse und belege einen super 3. Platz.

Neben dem Verbinden einer Wunde und einem Spiel über Rotkreuz – JRK und Erste Hilfe Wissen kamen auch der Spass und die Kreativität nicht zu kurz. Die Kinder durften ihren „Traum – Gruppenleiter“ zusammenstellen und sich überlegen, wie sie den Gruppenleitern Danke sagen können.

 

Wir sind stolz auf unsere Kids, sie haben sich in Wernau super präsentiert, hatten unheimlich viel Spass und es war für uns alle ein tolles Erlebnis.

 

Lust mit uns gemeinsam im roten Kreuz aktiv zu sein?

 

Dann melde dich bei unserer Jugendleiterin Nadine Seemann unter Nadine.Seemann@jrk-baltmannsweiler.de oder Tel: 0172/7182073

Hauptversammlung des DRK Baltmannsweiler

Am 09.03.2018 hat sich die Bereitschaft vom DRK Baltmannsweiler zur diesjährigen Hauptversammlung getroffen. Hierzu waren, zu unserer Freude, auch einige Gäste aus den Reihen der Feuerwehr, des Gemeinderates, die Herren Bürgermeister aus Baltmannsweiler und Lichtenwald und weitere Mitglieder erschienen.

 

Der 1. Vorsitzende, Herr Martin Kuhn, begrüßte alle Anwesenden und begann im Anschluss mit seinem Bericht über den Gesamtverein. Dieser enthielt viele interessante Punkte.  Die wichtigsten hieraus waren unsere Haus- und Straßensammlung, bei der insgesamt beachtliche 41,5t Altkleider gesammelt wurden und die Planung des neuen Mehrzweckfahrzeuges. [mehr…]

Anonyme Spende über 250 Euro für den Helfer vor Ort

Der DRK Ortsverein Baltmannsweiler möchte sich ganz herzlich für die anonyme Spende, welche nach dem veröffentlichten Artikel über die Hilfsfristen bei uns eingegangen ist, bedanken. Dank Ihrer Spende konnten wir bereits, dem langen Wunsch der Helfer vor Ort Einsatzkräfte entsprechend, eine neue ergonomische Tasche für unseren Sauerstoff beschaffen. Mit dieser Tasche (ein sogenanntes Oxybag) erhöhen wir den Tragekomfort und die Sicherheit für jeden Helfer im Einsatz. Wir konnten dadurch unser seitheriges Sauerstoffsystem im Helfer vor Ort Bereich durch ein zeitgemäßes System ersetzen.

 

Mit dieser Spende haben Sie einen wirklich wichtigen Beitrag, damit wir Menschen in Not eine bessere medizinische Versorgung bieten können, geleistet.

 

Vielen Dank!!!

 

Um auch in Zukunft mit zeitgemäßer medizinischer Technik/Ausstattung helfen zu können, sind wir auf Ihre Mithilfe angewiesen.

Helfen Sie uns, damit wir im Notfall helfen können. Vielen Dank!

Spendenkonto: KSK Esslingen, IBAN: DE98 6115 0020 008 4847 07
Ihr DRK Baltmannsweiler – Helfer vor Ort

 

F. Günther

Hinweis in eigener Sache:

In der vergangenen Woche wurde in den Medien über die oftmals nicht eingehaltenen Hilfsfristen in Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg berichtet.

 

Wir wollen hierzu als DRK Baltmannsweiler kurz Stellung nehmen und informieren:

In die offiziellen Berechnungen und Auswertungen der gesetzlichen Hilfsfristen werden nur die vom Bereichsausschuss festgelegten Rettungsmittel (Rettungswagen und Notarzteinsatzfahrzeuge) mit eingerechnet. Der Helfer vor Ort (HvO) Dienst, welcher in den Gemeinden Baltmannsweiler und Lichtenwald seit Oktober 2001 vom Deutschen Roten Kreuz (DRK) Baltmannsweiler betrieben wird, ist hier NICHT mit eingerechnet. Grund hierfür ist, dass dies eine FREIWILLIGE, EHRENAMTLICHE, UNENTGELTLICHE Leistung ist, die neben einem normalen Beruf von den Helfern geleistet wird. Deshalb wurde diese Leistung nicht bei der offiziellen Auswertung zur Einhaltung der gesetzlichen Hilfsfristen berücksichtigt. [mehr…]

Ausbildung beim JRK

Als frisch gebackene Juniorsanitäter dürfen wir ins Neue Jahr starten. Noch vor Ende des Jahres haben wir 4 Wochenenden die Ausbildung zum Jugendsanitäter absolviert. Hierzu waren wir beim DRK in Deizisau um dort folgendes zu lernen: Herzwiederbelebung, Schienen, Verbände anzulegen und vieles mehr. Über den Körper und seine Funktionen haben wir dabei auch einiges gelernt wie zum Beispiel den Herzkreislauf. Zum üben haben wir viele Fallbeispiele behandelt.
Toll gefunden haben wir die Herzwiederbelebung mit dem Defibrilator (AED), da wir dabei sehr viel Wissenswertes erfuhren.
[mehr…]

« Neuere Einträge Ältere Einträge »