Ortsverein
Baltmannsweiler

Hauptübung Feuerwehr und DRK 2015

hauptuebung_018Am Samstagnachmittag, den 17.10.2015 um 14:30 Uhr fiel der Startschuss für die jährliche Hauptübung. Zahlreiche Zuschauer hatten sich an der Umgehungsstraße im Bereich Escherländer eingefunden, um dem Spektakel beizuwohnen. Übungsobjekt war ein ausrangierter Linienbus, welcher nebst einem alten PKW seitlich auf der gespenlen L1150 lag. Aus Alfdorf war eine DRK-Gruppe angereist, welche mit Theaterschminke zurechtgemacht die Verletzten mimten. Übungsannahme war ein Verkehrsunfall mit Bus und PKW. Die besondere Schwierigkeit war die hohe Anzahl an Verletzten, welche von schweren Wirbelsäulentraumen bis hin zum psychischen Ausnahmezustand die unterschiedlichsten Verletzungsmuster darstellten. Auch die Technische Rettung aus dem umgestürzten Bus und dem stark deformierten PKW stellte die Retter vor eine anspruchsvolle Aufgabe. Ein schneller Zugang zu den Verletzten und die anschließende Befreiung musste erfolgen. Es musste entschieden werden, welche Verletzten möglichst schnell und welche besonders schonend befreit werden müssen. Hier war die enge Zusammenarbeit von Feuerwehr und DRK gefragt. Es wurde eine Verletztensammelstelle errichtet, in der Erstversorgung, Patientenregistrierung und die Verteilung auf entsprechende Krankenhäuser koordiniert wurde. Unterstützung kam auch aus Plochingen – die Stützpunktwehr kam mit einem Rüstwagen, welcher uns mit technischem Rettungsgerät zur Verfügung stand. Bürgermeister Simon Schmid, welcher mit drei Gemeindräten der Übung beiwohnte, bescheinigte seinen Feuerwehrmännern und -frauen ein insgesamt ruhiges und professionelles Arbeiten. Auch die Kameraden des DRK wussten mit der doch hohen Zahl an Verletzten gut und effektiv umzugehen. Insgesamt kann allen Rettungskräften aus Baltmannsweiler und Hohengehren ein guter Ausbildungsstand und hohe Motivation in ihrem Ehrenamt bescheinigt werden. Ein herzliches Dankeschön gilt der Firma Ayasse-& Unrath, welche uns mit Mann und Maschine tatkräftig bei der Vorbereitung der für unsere Verhältnisse aufwäidigen Übung federführend unterstützte.