Ortsverein
Baltmannsweiler

Hinweis in eigener Sache:

In der vergangenen Woche wurde in den Medien über die oftmals nicht eingehaltenen Hilfsfristen in Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg berichtet.

 

Wir wollen hierzu als DRK Baltmannsweiler kurz Stellung nehmen und informieren:

In die offiziellen Berechnungen und Auswertungen der gesetzlichen Hilfsfristen werden nur die vom Bereichsausschuss festgelegten Rettungsmittel (Rettungswagen und Notarzteinsatzfahrzeuge) mit eingerechnet. Der Helfer vor Ort (HvO) Dienst, welcher in den Gemeinden Baltmannsweiler und Lichtenwald seit Oktober 2001 vom Deutschen Roten Kreuz (DRK) Baltmannsweiler betrieben wird, ist hier NICHT mit eingerechnet. Grund hierfür ist, dass dies eine FREIWILLIGE, EHRENAMTLICHE, UNENTGELTLICHE Leistung ist, die neben einem normalen Beruf von den Helfern geleistet wird. Deshalb wurde diese Leistung nicht bei der offiziellen Auswertung zur Einhaltung der gesetzlichen Hilfsfristen berücksichtigt.

 

Die Helfer vor Ort des DRK Baltmannsweiler wollen aber der Bevölkerung in diesem Einsatzgebiet einen Vorsprung an medizinischer Versorgung bieten und den zeitlichen Vorsprung/Vorteil auch weiterhin nutzen, um die versorgungsfreie Zeit zu verkürzen und die ersten medizinischen Maßnahmen einzuleiten. Im Durchschnitt sind die Helfer vor Ort 4,8 Minuten nach der Alarmierung in Baltmannsweiler und aufgrund der größeren räumlichen Distanz nach 10 Minuten in Lichtenwald an der Notfallstelle. Dies bedeutet im Schnitt einen zeitlichen Vorsprung von 7,5 Minuten (Gemeinde Baltmannsweiler) bzw. 4,8 Minuten (Gemeinde Lichtenwald) gegenüber dem ersten gesetzlich vorgeschriebenen Rettungsmittel. Diesen zeitlichen Vorsprung effizient zu nutzen, ist der Grundgedanke des Helfer vor Ort Systems, denn diese Minuten können im Notfall entscheidend sein!

 

Leider macht aber die Personalnot auch vor dem Ehrenamt nicht halt. Wenn Sie also Interesse daran haben, in Not geratenen Menschen zu helfen, so würden wir uns über eine Kontaktaufnahme Ihrerseits freuen. Wir erklären gerne, was man für Ausbildungen, welche über das DRK Baltmannsweiler absolviert werden können, benötigt, um in Not geratenen Menschen zu helfen und bei uns mitwirken zu können.

Für Fragen steht Ihnen gern Christian Krüger (Bereitschaftsleiter) christian.krueger@drk-baltmannsweiler zur Verfügung.

 

Des Weiteren ist dieser ehrenamtliche Dienst mit Kosten verbunden. Da das Helfer vor Ort System, wie oben schon beschrieben, freiwillig ist, werden wir nicht von den Kostenträgern (Krankenkassen,…) subventioniert, sondern müssen für die Kosten (Fahrzeug, Ausbildung, Material, Einsatzkleidung, Instandhaltungen,…) selbst aufkommen. Auch hier können Sie uns mit einer Spende unterstützen, damit wir auch in Zukunft mit zeitgemäßer medizinischer Technik/Ausstattung helfen können.

Helfen Sie uns, damit wir im Notfall helfen können. Vielen Dank!

 

Spendenkonto: KSK Esslingen, IBAN: DE98 6115 0020 008 4847 07

 

Ihr DRK Baltmannsweiler – Helfer vor Ort

 

To. Heck